Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Deutscher Botschafter zur Südossetischen Sebstisolierung

05.11.2019 - Pressemitteilung

In den letzten Tagen hören wir immer wieder davon, dass de facto Behörden in Südossetien Menschen auch in schweren medizinischen Notfällen daran hindern, die Verwaltungslinie zu überqueren. Hier werden erneut die humanitären Konsequenzen der „borderization“ deutlich. Die Verantwortlichen in Zchinwali und Moskau sollten aus der Geschichte der Berliner Mauer lernen: Grenzen, die auf Unmenschlichkeit beruhen, werden nicht von Dauer sein.

nach oben